11.500 problemlose km mit einem Anlasserfreilauf von Argo

Antworten
martin s aus b
Beiträge: 101
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:31
Wohnort: Besigheim

11.500 problemlose km mit einem Anlasserfreilauf von Argo

Beitrag von martin s aus b » Do 21. Jun 2018, 18:56

Hallo Zusammen,

ich wollt jetzt nach zwei jahren Erfahrung einfach mal mitteilen daß ich den ersten, nicht optimierten Anlasserfreilauf von Argo bis jetzt 11.500 km in meiner Kawasaki Z 750 B gefahren habe.

Der serienmäßige Kawasaki-Freilauf ist mit Ausnahme der umgekehrten Drehrichtung 1:1 identisch zu dem der TX. Die Drehrichtungsumkehr hat mir Argo durch seitenverkehrt gesteckte Klemmkörper realisiert. Beim Einbau hat der Freilauf zunächst so geklemmt daß sich gar nichts gedreht hat. Nach längerer Fehlersuche hab ich das Radialspiel zwischen dem Außenring und der Zentrierung im Lichtmaschinenrotor rausgenommen und den Freilauf-Außenring damit statt über die Senkschrauben über Formschluss sauber zum von der Anlasserkette angetriebenen Innenring zentriert. Seitdem funktioniert er völlig problemlos. :D

Der Umbau lohnt sich! Für die TX hab ich auch noch einen liegen aber ich krieg den Sch ...rotor nicht mal mit einem Schlagschrauber von der Kurbelwelle :( Glücklicherweis funktioniert der alte Freilauf noch.

Martin

schraubix
Beiträge: 80
Registriert: So 27. Nov 2011, 22:54

Re: 11.500 problemlose km mit einem Anlasserfreilauf von Arg

Beitrag von schraubix » Mo 2. Jul 2018, 21:54

Hallo Martin
Ich habe jetzt auch schon ein paar Ausfahrten gemacht, mit meiner neu aufgebauten TX, wo ich den Anlasserfreilauf von Argo drin hab. Bis jetzt alles gut.
Für den Rotor abzuziehen hab ich ein spez. Werkzeug, falls du es mal ausleihen willst. Steffisburg ist nicht weit.
Liebe Grüsse
ueli

fredi
Beiträge: 75
Registriert: So 21. Apr 2013, 13:05

Re: 11.500 problemlose km mit einem Anlasserfreilauf von Argo

Beitrag von fredi » Sa 6. Jun 2020, 05:37

Lutz hat zum Thema Anlasserfreilauf noch einen Link mit schön bebilderter Beschreibung zum
Umbau gefunden:
https://tx750.proboards.com/thread/28/a ... eplacement

scholli
Beiträge: 32
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 22:41
Wohnort: 24211 Schellhorn

Re: 11.500 problemlose km mit einem Anlasserfreilauf von Argo

Beitrag von scholli » Mi 15. Jul 2020, 07:01

Martin: "Der Umbau lohnt sich! Für die TX hab ich auch noch einen liegen aber ich krieg den Sch ...rotor nicht mal mit einem Schlagschrauber von der Kurbelwelle :( Glücklicherweis funktioniert der alte Freilauf noch."

Hallo Martin,

eigentlich nehme ich an, dass du das längst so versucht hast, oder ich habe dich falsch verstanden - aber ich sag's trotzdem: Zur Lösung des Rotors habe ich mir beim Schrauben-Franz eine M16x1,5 besorgt, als Abdrückschraube. Ölen, auf Spannung anziehen, 1 bis 2 Prellschläge auf die Schraube, und der Rotor ist ab. Mit einem Schlagschrauber geht ja der Schlag in die Drehrichtung und trifft die Schraube nur gedämpft - deshalb lieber ein Prellschlag.
Übrigens funktioniert mein Argo-Freilauf bisher auch perfekt unauffällig, ist die neuere Version.
Also nichts für ungut, wahrscheinlich warst du da längst.

Beste Grüße - Stefan

Antworten