neuer (2019) Dunlop TT100 - auch für unsere TXen?

loyalm1
Beiträge: 41
Registriert: So 30. Mai 2010, 19:23
Wohnort: Am Laubach 32, 65843 Sulzbach/Ts.
Kontaktdaten:

neuer (2019) Dunlop TT100 - auch für unsere TXen?

Beitrag von loyalm1 » Sa 15. Feb 2020, 09:12

Hallo zusammen,
gerne bin ich früher mit meiner TX den damaligen TT100 gefahren, und so würde ich ihn gerne wieder aufziehen lassen.

Für's Vorderrad passend hat Dunlop den neuen in der Dimension 100/90-19 57H im Programm.
Wie aber sieht es mit dem Hinterrad aus?

Ließe sich da ggf. ein 100/90-18 56H TL TT100 GP aufziehen, also gleiche Breite, wie vorne?
Oder ginge auch der einzige in 18" alternativ angebotene 130/80-18 66H TT ROADMASTER TT100 GP?

Irgendwer im Club, so glaube ich mich zu erinnern, hatte auf seiner TX letztes Jahr schon TT100 drauf!
Wer weiß und sagt mir ggf., wer das ist?

Stierisch grüßt
Matthias
Matthias Loyal
IG TX750 Mitglied

Gerhard Höss
Beiträge: 124
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 15:48
Wohnort: 87656 Germaringen

Re: neuer (2019) Dunlop TT100 - auch für unsere TXen?

Beitrag von Gerhard Höss » Sa 15. Feb 2020, 23:24

... ich hab nun den Avon Road Rider drauf . Sieht gut aus ( das Auge issst ja schliesslich mit ) und fährt sehr gut .
Bei allen meinen Klassikern . Der B.T 45 ist für mich aus mehreren Gründen Geschichte .
Zum TT 100 hab ich ein problematisches Verhältnis , den hatte ich auch früher mal drauf und damals brauchte ich ab 150 die ganze Strasse ...
Und nur mal eben drauf machen und probieren , ich hab Besseres zu tun . Mag sein dass er nun besser ist aber das ist mir wurscht .
Ausserdem kriegt man den Roadrider in den passenden Grössen .
Gruss Gerhard

loyalm1
Beiträge: 41
Registriert: So 30. Mai 2010, 19:23
Wohnort: Am Laubach 32, 65843 Sulzbach/Ts.
Kontaktdaten:

Aufgeklärt: neuer (2019) Dunlop TT100 - auch für unsere TXen?

Beitrag von loyalm1 » So 16. Feb 2020, 14:57

Heureka!
Der Dunlop K81/TT100 ist lieferbar in 4.10 H19 (vorne), sowie 4.25/85 H18 (hinten).
Für diese Reifengrößen gibt es eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des damaligen Generalimporteurs Mitsui Maschinen GmbH, Löhne, vom 2.7.1976, die ich in beglaubigter Kopie besitze und bei Bedarf gerne als normale Kopie verfügbar mache.
Allerdings wird darin darauf hingewiesen, dass nach der Umrüstung eine Vorführung bei einem anerkannten Sachverständigen (TÜV) erfolgen müsse.
Ob dies auch heute noch zutrifft, vermag ich leider nicht zu beurteilen. Da kennen sich aber ggf. unsere ehemaligen Polizisten in der IG aus.
Matthias Loyal
IG TX750 Mitglied

fredi
Beiträge: 73
Registriert: So 21. Apr 2013, 13:05

Re: neuer (2019) Dunlop TT100 - auch für unsere TXen?

Beitrag von fredi » Mi 19. Feb 2020, 17:23

Fand einen Testbericht aus 2017 über Motorradreifen für Klassiker - gratis zum online lesen
https://www.motorradonline.de/zubehoer/ ... 120-90-18/

loyalm1
Beiträge: 41
Registriert: So 30. Mai 2010, 19:23
Wohnort: Am Laubach 32, 65843 Sulzbach/Ts.
Kontaktdaten:

Re: neuer (2019) Dunlop TT100 - auch für unsere TXen?

Beitrag von loyalm1 » Fr 21. Feb 2020, 12:22

Hi Fredi,
diesen Artikel hatte ich auch mit Interesse gelesen. Nachdem ich den Dunlop TT100 (der zum Zeitpunkt des Tests noch nicht wieder auf dem Markt war) zwar in passenden Dimensionen gefunden, dann aber gesehen habe, was der (wie auch der Testsieger von Conti) kosten soll, habe ich mir inzwischen den im Test zweitplatzierten Michelin Pilot Activ bestellt. Ich bin gespannt drauf, wie sich dieser auf der TX macht.
Michelin hatte ich bisher nur auf meinen Citroens drauf...
;)
Matthias
Matthias Loyal
IG TX750 Mitglied

Thomastx
Beiträge: 106
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 02:51

Re: neuer (2019) Dunlop TT100 - auch für unsere TXen?

Beitrag von Thomastx » Do 27. Feb 2020, 23:27

Hallo Matthias und Kollegen

Ich bin immer noch sehr zufrieden mit dem BT45, habe aber am letzten Sonntag an der Töff-Messe Zürich am Bridgestone Stand den BT46 entdeckt - Nachfolger mit gleichem Look in Diagonal Bauweise 8-)

Beim nächsten Reifenwechsel werde ich den ausprobieren.

Lieber Gruss,

Thomas

martin s aus b
Beiträge: 100
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:31
Wohnort: Besigheim

Re: neuer (2019) Dunlop TT100 - auch für unsere TXen?

Beitrag von martin s aus b » Do 27. Feb 2020, 23:29

Hallo,

zu den Reifen für die Klassiker muß ich jetzt doch auch noch meinen Senf zugeben. Ich bin lange sowohl auf der TX wie auch auf der Kawasaki Z 750 Twin die Bridgestones gefahren. An denen hat mich nur gestört daß sie, gemessen an den alten Metzeler, die ich früher hatte, relativ schnell runter sind und daß der Vorderreifen 'Sägezähne' bildet.
Nach der Lektüre des 'Motorradreifen für Klassiker und Youngtimer' - Reifentests hab ich die Kawasaki vorvergangenenes Jahr für die jährliche Ausfahrt, in dem Fall nach Südtirol, auf Conti Classic Attack umbereift. Hier meine Zusammenfassung
https://www.z750twin.de/forum/viewtopic ... ack#p21819
Mit der TX fahr ich ziviler, die lass ich bei den Bridgestones aber für die Kawa mit der ich zügiger unterwegs bin bleib ich bei den Classic Attack. Kann ich nur weiterempfehlen! Und wenns den Bridgestone jetzt wie Thomas schreibt modernisiert gibt werd ich den bei derTX probieren.

Martin

loyalm1
Beiträge: 41
Registriert: So 30. Mai 2010, 19:23
Wohnort: Am Laubach 32, 65843 Sulzbach/Ts.
Kontaktdaten:

Re: neuer (2019) Dunlop TT100 - auch für unsere TXen?

Beitrag von loyalm1 » Sa 7. Mär 2020, 15:36

Prima, Martin, das wird interessant für alle hier sein, wenn Du dann Deine Erfahrungen mit dem BT 46 mit uns teilst.
Ich habe mir jetzt den Michelin Pilot Activ montieren lassen und werde berichten, wie sich der für mich im Vergleich zu BT45ern, die ich seit vielen Jahren auf meiner TX drauf hatte, "anfühlt".
Denn ich teile genau Deine Kritikpunkte am BT 45 und hoffe, dass der Michelin darin besser ist, ohne dass man deswegen beim Fahren Schweißperlen auf die Stirn bekommt!
(Mit den Metzeler Hinterradreifen bin ich früher als Student - zugegeben: bei viel Soziusbetrieb und damit reduziertem Schlupf - immer mindestens 12tkm!! weit gekommen. Der BT45 hinten hingegen hält höchstens halb so weit.)
Matthias Loyal
IG TX750 Mitglied

J.K.
Beiträge: 4
Registriert: Di 4. Aug 2015, 21:27

Re: neuer (2019) Dunlop TT100 - auch für unsere TXen?

Beitrag von J.K. » Fr 15. Mai 2020, 12:32

Hallo an alle mehr oder weniger Covid-19 - geschädigten TX-ler,

Bridgestone, Michelin, Pirelli, Conti, .... Fährt einer von Euch auch noch den Metzler (ME77 hinten, ME11 vorn) ???
Wenn nein, warum nicht???
Wenn ja, welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Ichbin gerade dabei, mir auf meine TX-en neue Reifen montieren zu lassen, und wäre für ein diesbezügliches Feedback dankbar.

Grüße aus dem derzeit verregneten Süden (Munich)

J.K.

martin s aus b
Beiträge: 100
Registriert: Mo 21. Feb 2011, 19:31
Wohnort: Besigheim

Re: neuer (2019) Dunlop TT100 - auch für unsere TXen?

Beitrag von martin s aus b » Sa 16. Mai 2020, 12:33

Hallo J.K. - was auch immer das heißt.

ME11und ME77. Ich war überrascht und musst jetzt tatsächlich erstmal googeln um sehen daß es die noch gibt. Genau wie die 'Zwillinge von Conti', RB2 und K112

Die ME habe ich seit ca 1985 bis Anfang des Jahrtausends auf der Z 750 Twin als Nachfolger von Metzeler Rille und Block C regelmäßig gefahren. Ein oder zwei mal auch Conti RB2 und K112 aber dann wieder zurück zu Metzeler. Und dann einmal, weil er so gelobt wurde, versuchsweise den Bridgestone BT45.
:D Ich hab das Motorrad nicht wiedererkannt. :P Sicheres Fahrgefühl, kurvenagil, und bei Nässe keine Rutscher mehr. Vor allem der Übergang und die Rutschgrenze bei Nässe sind meiner Erinnerung nach nicht vergleichbar, da ist der Bridgestone im Vergleich zum Metzeler eine Bank. Kein Licht ohne Schatten: Die Metzeler halten - nein, das muß heißen -haben damals länger gehalten. Aber seitdem BT45.

Ich hab hier mal von der Feedbackseite eines Reifenanbieters einen Vergleich zusammenkopiert.

Testvergleich ME11_77 - BT45.jpg
Testvergleich ME11_77 - BT45.jpg (73.87 KiB) 237 mal betrachtet

Seit 2 Jahren fahr ich auf der in Gewicht, Fahrverhalten, Leistung und Drehmont der TX sehr ähnlichen Kawasaki den 20% teuereren Conti Classic Attack. Der erste Satz hat jetzt gut 8.000 km gehalten. Und auf der TX weiterden BT45 bzw beim nächsten Wechsel dann den Nachfolger BT46.

Hier noch ein relativ aktueller Vergleichstest.

https://www.motorradonline.de/zubehoer/ ... 120-90-18/

Gruß

Martin

Antworten