Hauptbremszylinder

Antworten
schraubix
Beiträge: 80
Registriert: So 27. Nov 2011, 22:54

Hauptbremszylinder

Beitrag von schraubix » Fr 20. Dez 2019, 20:36

Den originalen TX HBZ müsste man eigentlich einen RepSatz verpassen, wenn sie jahrelang herumgelegen haben. Diesen Repsatz gibts aber meines wissens nirgends.
Frage: Was habt ihr für Erfahrungen gemacht, mit HBZ von anderen Motorrädern?
Es wäre auch wünschenswert wenn das Ding nicht so lang wäre (Stummellenker/Platzproblem)
Für gute Tips wäre ich dankbar.
Grüsse
schraubix

Gerhard Höss
Beiträge: 124
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 15:48
Wohnort: 87656 Germaringen

Re: Hauptbremszylinder

Beitrag von Gerhard Höss » Fr 20. Dez 2019, 23:43

....
zerleg den HBZ doch erst mal und guck ob Du den wieder reinigen , evtl. entrosten usw. kannst . Bei den meisten die ich zerlegt hatte genügte das vollkommen .
Dann mit ATE Bremsenpaste zusammenbauen und gut is .Aussen natürlich lackieren usw.
Wenn Du bessere Bremsleistung haben möchtest dann nimm einen von den frühen RD 250/350 , der kommt von der Optik dem originalen noch am ehesten , ist auch rund vom Behälter her . Hat einen kleineren Bremskolbendurchmesser , zusammen mit gummierten Stahlflex Leitungen ( macht der Spiegler auf Bestellung )
ergibt das eine tolle Bremse , fast so wie eine moderne .
Füll das Ganze , natürlich nach einer kompletten Leerung/ Reinigung auch unten mit Silikonbremsflüssigkeit DOT 5 . Dann brauchste die Bremse bis an Dein seeliges Ende nie mehr anlangen , ausser Beläge vllt .
Gruss Gerhard

Gerhard Höss
Beiträge: 124
Registriert: Mi 5. Okt 2011, 15:48
Wohnort: 87656 Germaringen

Re: Hauptbremszylinder

Beitrag von Gerhard Höss » So 22. Dez 2019, 23:32

... ich dank Dir recht schön dafür dass ich Dir Auskunft geben durfte ....
Gruss Gerhard

schraubix
Beiträge: 80
Registriert: So 27. Nov 2011, 22:54

Re: Hauptbremszylinder

Beitrag von schraubix » Do 26. Dez 2019, 20:38

Hallo Gerhard
ja recht vielen Dank für deine Auskunft.
War die Tage abwesend und dann halt offline. Bin halt auch in der Kommunikation "oldschool" wie mit der TX.
Also: alte Hauptbremszylinder hab ich ne Menge aber es dichtet meistens beim Gummi der auf dem Kolben sitzt, nicht mehr richtig. Ist ja auch kein Wunder, nach über 40 Jahren.
Werde mich mal nach einem gut erhaltenen HBZ der RD250/350 umsehen.
Gruss
schraubix

Antworten