BJ Motornummer

Antworten
peter von sphinx
Beiträge: 44
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 19:06

BJ Motornummer

Beitrag von peter von sphinx » Mo 12. Nov 2018, 19:57

hallo an alle

ich habe mal eine frage, kann man anhand der motornummer das baujahr bestimmen.
und was für verbesserungen wurden da schon von yamaha am motor durchgeführt

meine tx hat die motornummer / rahmennummer 341-500334

sage schon mal danke

mfg peter von sphinx

peter von sphinx
Beiträge: 44
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 19:06

Re: BJ Motornummer

Beitrag von peter von sphinx » Mi 14. Nov 2018, 19:21

oder könnt ihr mal eure daten von euren tx750 hier durchgeben
vielleicht kann man daraus was erkennen

also rahmen/ motornummer und bj oder zulassung

gruß peter von sphinx

schraubix
Beiträge: 80
Registriert: So 27. Nov 2011, 22:54

Re: BJ Motornummer

Beitrag von schraubix » Mi 14. Nov 2018, 22:16

Hi Peter
Wenn die TX damals nach Italien ausgeliefert wurde, bin ich mir nicht sicher über die Nummer Reihenfolge.
Wenn es eine "schweizer Maschine" wäre, würde ich sagen sie ist aus der 1. Serie. Also sicher eine 73er. Ich hab mal meine Fahrzeugausweise hervorgeholt.
Eine 341-500 204 wurde am 28.02.73 in Verkehr gesetzt.
341-500 213 09.03.73
341-501 124 29.03.73
341-501 133 28.03.73
Wenn ich eine TX kaufe schaue ich immer ob der Balancer-Kettenspanner eingebaut ist. Wenn das bei einem 73er Motor der Fall ist, kann man davon ausgehen, dass die anderen Modifikationen auch gemacht wurden.
Wie das aber damals in Italien abgelaufen ist weiss ich nicht.
Am liebsten sind mir immer die Motoren die nach der 341- keine Zahlen mehr haben. Das sind die Austauschmotoren aus Japan die alle Modifikationen enthalten.
Oder die Motoren, die vor der Nummer ein H.S. eingeschlagen haben. Da wurde alles vom Importeur gemacht.
Ich hoffe du kannst damit was anfangen und ich wünsche dir viel Spass beim restaurieren.
Grüsse
ueli

peter von sphinx
Beiträge: 44
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 19:06

Re: BJ Motornummer

Beitrag von peter von sphinx » Do 15. Nov 2018, 08:30

hallo und danke ueli für die schnelle antwort

habe erstmal gerade nachgeschaut und der spanner ist eingebaut
Image 1.png
Image 1.png (51.31 KiB) 1765 mal betrachtet
sieht bei meinen motor auch so aus und es macht den eindruck das das kurz vor dem einmotten gemacht wurde.
die teile sehen recht sauber und blank aus
die große ölwanne ist auch verbaut worden.
kann ich sonstige verbesserungen ohne den motor zu öffnen, sehen oder erkennen


mfg peter von sphinx

schraubix
Beiträge: 80
Registriert: So 27. Nov 2011, 22:54

Re: BJ Motornummer

Beitrag von schraubix » Sa 17. Nov 2018, 18:54

hallo Peter
Der Exzenterkettenspanner, die vergrösserte Oelwanne und der Oelkühler sind meines wissens die einzigen merkmale, die von Aussen zu sehen sind.
Alle anderen Modifikationen sind im Motor drin. (Aenderungen am Pleuel, Oeltaschen im Nockenwellelager, geändertes Kupplungskorblager ect. )
Diese Dinge würde ich erst überprüfen wenn der Motor mal offen ist.
LG
ueli

Volker
Beiträge: 89
Registriert: Fr 8. Jul 2011, 03:56

Re: BJ Motornummer

Beitrag von Volker » Sa 17. Nov 2018, 23:56

Wenn auf dem Kupplungsdeckel "Kickstarter" steht, ist der Ölkanal innerhalb des Motors auch schon geändert Eine Halteschraube in Höhe des Zylinders sitzt dann weiter vorne.
Am Besten sind die Motoren, bei denen vorne überhaupt nichts mehr steht. Nicht einmal mehr 341.
In der Schweiz kann es natürlich sein, dass dort noch HS (Ich gehe davon aus, dass das Hostettler-Schweiz heißen soll) eingeschlagen ist. Ob dann aber auch alle Änderungen gemacht sind, ist dadurch aber nicht garantiert. Wenn die das schon bei den ersten Vorgaben von Yamaha gemacht haben, müssen die danach gefolgten nicht zwingend drin sein.
Ist aber grundsätzlich auch egal. Die Motoren halten auch in der Grundausführung, wenn man nicht, wie damals, damit versucht, Vollgas bei 30 Grad von Hamburg nach München zu fahren.
Die wichtigste Änderung war meiner Meinung nach der Ölwannenzwischenring, der verhindert, dass durch die Ausgleichswellen das Öl aufgeschäumt wird.
Mit heutigen guten mineralischen Ölen und keiner Vollgasbolzerei hält auch die TX. Heizen auf Landstraßen ist durchaus erlaubt.

Volker

peter von sphinx
Beiträge: 44
Registriert: Mi 10. Nov 2010, 19:06

Re: BJ Motornummer

Beitrag von peter von sphinx » So 18. Nov 2018, 11:48

ich sage danke für die tipps und infos

mfg peter von sphinx

scholli
Beiträge: 28
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 22:41
Wohnort: 24211 Schellhorn

Re: BJ Motornummer

Beitrag von scholli » Mi 21. Nov 2018, 08:20

Hallo Volker,

mit deinem Hinweis bringst du mich auf was: Auf die Halteschraube, von der du sprichst, bin ich bei meiner TX schon aufmerksam geworden, weil sie etwas herausstand. Ich stellte fest, dass sie nur eingesteckt war und vermutete nun, dass da wohl mal ein Helicoileinsatz nötig wäre ... Jetzt wird mir klar, dass da ein Vorgänger den neuen Deckel ("Kickstarter") auf einen alten Motor gesetzt hat. Meine Motornummer ist wesentlich älter als die Rahmennummer.

Frage: Kannst du ohne Umstände erklären, was es mit der Änderung des Ölkanals auf sich hat und was ich da vielleicht beachten sollte?

Danke und beste Grüße -
Stefan

loyalm1
Beiträge: 35
Registriert: So 30. Mai 2010, 19:23
Wohnort: Am Laubach 32, 65843 Sulzbach/Ts.
Kontaktdaten:

Re: BJ Motornummer

Beitrag von loyalm1 » Do 6. Feb 2020, 20:43

Hallo Volker,
auch mich würde (D)eine Antwort auf die Frage von Stefan vom Nov. 2018 interessieren:
Was hat es mit der Änderung des Ölkanals bei den Motoren mit dem geänderten Kupplungsdeckel auf sich, und was ist da vielleicht zu beachten?
Merci und Grüße
Matthias
Matthias Loyal
IG TX750 Mitglied

scholli
Beiträge: 28
Registriert: Mi 3. Okt 2018, 22:41
Wohnort: 24211 Schellhorn

Re: BJ Motornummer

Beitrag von scholli » Do 26. Mär 2020, 00:50

Hallo,
zum Thema Ölkanal/altes und neues Gehäuse habe ich ein neues Thema unter Technik der TX aufgemacht.
Gruß Stefan

Antworten